Pflegezusatzversicherung

Rund 2 Mio. Bundesbürger benötigen heute permanente Pflege. Fast jeder sechste ist schwer pflegebedürftig. Mit steigender Lebenserwartung wächst die Zahl derer, die auf Pflege angewiesen sind.
Gute Pflege ist sehr teuer! Die Leistungen der gesetzlichen Pflegepflichtversicherung sind nur eine Grundabsicherung. Schnell wird hierbei das private Vermögen aufgebraucht, auch das Vermögen Ihrer Kinder!
Pflegezusatz-Versicherungen dienen als Vermögensschutz.

Drei unterschiedliche Modelle stehen dem Kunden zur Auswahl:

+ VOLLKOSTENERSTATTUNG: Hierbei kann der Kunde nach der gewünschten Prozentstufe Leistungen der Pflegepflichtversicherung erhöhen.

+ PFLEGETAGEGELD: Hierbei kann der Kunde variabel nach seinen Möglichkeiten eine Tagegeld- absicherung abschließen, die individuell nach der Pflegestufe bei nachgewiesener Pflegebedürftigkeit fällig wird.

+ PFLEGERENTE: Hier ist der Betrag von Anfang an stabil, die Rente kann frei verwendet werden, sie ist nicht an Leistungen (stationär/ambulant) gebunden. Da die Pflegerente eine Kombination aus Lebensversicherung + Pflegeversicherung darstellt, entsteht während der Laufzeit ein Rückkaufswert / Guthaben, das dann ausgezahlt wird, tritt kein Pflegfall ein.